Szenario - Lazer-Tournament

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Szenario

Dein Herz schlägt Dir bis zum Hals. Gerade wurdest Du getroffen, was Dir durch das erbarmungslose Vibrieren des hochfahrenden Schildes unangenehm klar wird. Jetzt ist alle Energie auf den Schild gelenkt, Zurückschießen fällt damit also aus. "Nichts wie weg bevor die Rüstung wieder runterfährt", schießt es Dir durch den Kopf. Endlich scheint Dir niemand zu folgen. Schnell kauerst Du Dich schwer atmend beim nächsten Baum in Deckung. Nun hast Du Zeit, auf das Display Deines Senders zu schauen: 2...1... . mit dem Vibrieren der Rüstung ist klar: du bist wieder im Spiel. Jetzt zeigt die Pistole 20 an. "Verdammt", denkst Du, "nur noch 20 Schuss! Ich muss dringend den Refill-Punkt finden." Dann leuchtet die 11. - "Nur noch 11 Treffer, dann bin ich raus". Da, ein Rascheln hinter Dir: der Spieler mit der Nummer 5 huscht an Dir vorbei. "Diesmal erwische ich ihn zuerst und nehme ihn aus dem Spiel", denkst du und visierst ihn an......


Im Jahr 2087 sind viele Planeten des Sonnensystems und der benachbarten Systeme kolonisiert. Nachdem die Menschheit durch die ausgedehnten Kolonialkriege kurz vor der Auslöschung stand, herrscht endlich Frieden. Um diesen zu wahren, wirde jeder bewohnte Planet durch waffenstrotzende und bestens gepanzerte Orbitalplatformen geschützt. Somit werden An- und Übergriffe in großen Verbänden und mit Schiffen unterbunden. Nur noch kleinere Schiffe können passieren. Um für diese so genannten "Raider" gewappnet zu sein, unterhält jeder Planet Trainingseinheiten, in denen alle Zivilisten angehalten sind zu trainieren. Dort messen sich die Teilnehmer gegenseitig im Lazer-Tournament und trainieren ihre Fähigkeiten, Fitness und Zielsicherheit, sowie taktisches Handeln im Teamverband oder alleine.
Trainiert wird unter realen Bedingungen des jeweiligen Planenten hauptsächlich mit der RSX3000. Das System umfasst eine Gaus-Laserwaffe, welche in der Lage ist, jeden Schild oder jede Panzerung zu durchbrechen. Als Rüstung dient eine Panzerweste mit Energieschild. 
Da nach den ausgedehnten Kriegen und unter Brücksichtigung der bevorstehnden ausrottung der Menschheit das menschliche Leben als das höchste Gut gilt, Schaltet der Schild bei Veletzungsgefahr des Trägers alle Energie auch von der Pistole auf den Schild und schützt den Träger vollständig. Sobald die Schildenergie verbraucht ist, wird alle Energie vom Sender dauerhaft auf den Schild gelegt. Somit kann der Träger nicht mehr schießen und ist aus dem Geschehen...aber in Sicherheit.
Des weiteren stärkt Sonnenenergie den Schild: je stärker die Einstrahlung, desto schwerer ist es, den Schild zu verringern.... aber jeder muss irgendwann einmal den freien Raum verlassen - und dann wissen alle, wo derjenige zu finden ist...

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü