System - Lazer-Tournament

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

System



Die RSX3000 ist die Simulation einer in der Zukunft verwendeten Schildeinheit mit Projektilabsobtionsfeld und Schutzenergieschild sowie direkt angekoppelter Gauss-Laser-Pistole.

Der Treffer wird durch eine Vibration der Rüstung simuliert wobei die Schildenergie -sichtbar auf dem Display der rechten Brustseite- einen Punkt heruntergezählt wird. Gleichzeitig leuchten die Schulterembleme auf und der Schild fährt hoch, so dass eine gewisse Zeit kein weiterer Treffer -aber auch kein Schuss- möglich ist.
Die Deaktivierungszeit wird im Display der Pistole angezeigt. Beim Wiedereintritt ins Spiel vibriert die Rüstung und es werden im Pistolen-Display erneut sowohl die Schussenergie als auch abwechselnd die Rüstungsenergie angezeigt. Die Rüstungsenergie ist durch zusätzliche Punkte unten im Display gekennzeichnet, um das Ablesen im Eifer des Gefechts zu vereinfachen.

 
Bei der Schuss-Simulation spürt man die Schussenergie durch starken Vibrationsrückstoss der gesamten Pistole.
Parallel wird ein IR-Signal und ein ungefährlicher Klasse-2-Laserstrahl aktiviert.



Im Display der Sendeeinheit kann man die restliche Schussenergie ablesen. Nach dem ersten erhaltenen Treffer wird dort abwechselnd Schuss- und Schildenergie angezeigt. Die Schildenergie ist mit zwei Punkten unter der Anzeige markiert. Mit dem Umschalter an der Seite kann man zwischen Einzelschuss, 3-er-Feuerstoss und Dauerfeuer umschalten.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü